Return on Investment – Wirtschaftlichkeit2019-05-03T09:05:53+00:00

Return on Investment

Gesunde Mitarbeiter zahlen sich aus!

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) gibt in ihrer Veröffentlichung „iga.Report 28“ aus dem Jahr 2015 einen Überblick über die wissenschaftliche Literatur aus den Jahren 2006 bis 2012 (auf Basis von rund 2.400 Studien).

Das Ergebnis ist, dass sich betriebliche Gesundheitsförderung lohnt – für Beschäftigte und für Unternehmen.

Return on Investment – wissenschaftliche & wirtschaftliche Evidenz

Laut der Veröffentlichung der iga sinken die krankheitsbedingten Fehlzeiten um durchschnittlich ein Viertel. Das Kosten-Nutzen-Verhältniss (Return on Investment) ist überaus positiv: Laut der Initiative Gesundheit und Arbeit können mit jedem investierten Euro im Ergebnis 2,70 Euro durch reduzierte Fehlzeiten eingespart werden.

Auch Ihre Mitarbeiter profitieren!

Ein Großteil der Studien belegt eine Verbesserung ihrer körperlichen Verfassung. Der Nutzen von betrieblicher Gesundheitsförderung soll dann besonders hoch sein, wenn Programme verschiedene Maßnahmen berücksichtigen, z. B. Verhaltens- und Verhältnissoptimierungen.

Umfangreiche Fördermöglichkeiten!

Seit dem 01.01.2016 gibt es nach der Änderung des Präventionsgesetzes umfangreiche Fördermöglichkeiten im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements durch die Krankenkassen.

Wir arbeiten eng mit den verschiedenen Krankenkassen zusammen und beraten Sie hierzu gerne.

Return on Investment

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) gibt in ihrer Veröffentlichung „iga.Report 28“ aus dem Jahr 2015 einen Überblick über die wissenschaftliche Literatur aus den Jahren 2006 bis 2012 (auf Basis von rund 2.400 Studien).

Das Ergebnis ist, dass sich betriebliche Gesundheitsförderung lohnt – für Beschäftigte und für Unternehmen.

Gesunde Mitarbeiter zahlen sich aus!

Laut der Veröffentlichung der iga sinken die krankheitsbedingten Fehlzeiten um durchschnittlich ein Viertel. Das Kosten-Nutzen-Verhältniss (Return on Investment) ist überaus positiv: Laut der Initiative Gesundheit und Arbeit können mit jedem investierten Euro im Ergebnis 2,70 Euro durch reduzierte Fehlzeiten eingespart werden.

Auch Ihre Mitarbeiter profitieren!

Ein Großteil der Studien belegt eine Verbesserung ihrer körperlichen Verfassung. Der Nutzen von betrieblicher Gesundheitsförderung soll dann besonders hoch sein, wenn Programme verschiedene Maßnahmen berücksichtigen, z. B. Verhaltens- und Verhältnissoptimierungen.

Umfangreiche Fördermöglichkeiten!

Seit dem 01.01.2016 gibt es nach der Änderung des Präventionsgesetzes umfangreiche Fördermöglichkeiten im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements durch die Krankenkassen.

Wir arbeiten eng mit den verschiedenen Krankenkassen zusammen und beraten Sie hierzu gerne.

Return on Investment – wissenschaftliche & wirtschaftliche Evidenz

Return on Investment

Gesunde Mitarbeiter zahlen sich aus!

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) gibt in ihrer Veröffentlichung „iga.Report 28“ aus dem Jahr 2015 einen Überblick über die wissenschaftliche Literatur aus den Jahren 2006 bis 2012 (auf Basis von rund 2.400 Studien). Das Ergebnis ist, dass sich betriebliche Gesundheitsförderung lohnt – für Beschäftigte und für Unternehmen.

Return on Investment – wissenschaftliche & wirtschaftliche Evidenz

Laut der Veröffentlichung der iga sinken die krankheitsbedingten Fehlzeiten um durchschnittlich ein Viertel. Das Kosten-Nutzen-Verhältniss (Return on Investment) ist überaus positiv: Laut der Initiative Gesundheit und Arbeit können mit jedem investierten Euro im Ergebnis 2,70 Euro durch reduzierte Fehlzeiten eingespart werden.

Auch Ihre Mitarbeiter profitieren!

Ein Großteil der Studien belegt eine Verbesserung ihrer körperlichen Verfassung. Der Nutzen von betrieblicher Gesundheitsförderung soll dann besonders hoch sein, wenn Programme verschiedene Maßnahmen berücksichtigen, z. B. Verhaltens- und Verhältnissoptimierungen.

Umfangreiche Fördermöglichkeiten!

Seit dem 01.01.2016 gibt es nach der Änderung des Präventionsgesetzes umfangreiche Fördermöglichkeiten im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements durch die Krankenkassen.

Wir arbeiten eng mit den verschiedenen Krankenkassen zusammen und beraten Sie hierzu gerne.